Herzlich Willkommen

.

Die ehemalige Zisterzienserabtei Bronnbach aus dem 12. Jahrhundert befindet sich idyllisch gelegen im "Lieblichen Taubertal", nahe der großen Kreisstadt Wertheim. Das Kloster ist seit 1986 im Besitz des Main-Tauber-Kreises.

Auf dieser Homepage erhalten Sie Informationen über die gesamte Klosteranlage mit all ihren Nutzern. Denn das Kloster lebt! Neben einer Abordnung der Kongregation der Missionare von der Heiligen Familie haben noch zahlreiche andere Institutionen in der Klosteranlage eine Heimstatt gefunden.

Die lange Geschichte hat ein reiches Erbe hinterlassen: etwa die romanische Kirche mit barocken Altären und Chorgestühl und den gotischen Kreuzgang. Sehenswert sind auch der Bernhard- und Josephsaal mit ihrer barocken Ausstattung.

Kloster Bronnbach lohnt den Besuch als Veranstaltungsort mit besonderem Charakter für die "Bronnbacher Kultouren". Die Konzerte, Seminare und Weinproben im stimmungsvollen Ambiente und natürlich Führungen sind unvergessliche Erlebnisse.

Zudem bietet die Klosteranlage passende Räumlichkeiten und ein Gästehaus mit 17 modernen Gästezimmern für Tagungen, Seminare und Fortbildungen mit Ambiente. Seit 2007 werden zudem Führungen mit dem Jakobspilger und Weinproben in der "Vinothek Taubertal" angeboten. Hier präsentieren sich 21 Winzer aus dem gesamten Taubertal.

Wir laden Sie herzlich ein, das Kloster Bronnbach kennen zu lernen und freuen uns auf Ihren Besuch!



Zimmer frei

.

.
im Gästehaus Bursariat des Klosters Bronnbach


Das Gästehaus Bursariat bietet im Zeitraum vom 06. bis 10. November 2014, vom 13. - 19. November 2014 und 21. - 23. November 2014 noch vereinzelt freie Einzel-, Zweibett- und Mehrbettzimmer zwischen 30,- und 45,- Euro pro Person inkl. Frühstücksbuffet.

Weitere Termine auf Anfrage.

Terminanfragen:
heike.frage@kloster-bronnbach.de
Tel. 0 93 42 / 935 20 2021


Winteröffnungszeiten Kloster

.

Von Montag, 3. November, bis Freitag, 20. März 2015, ist das Kloster nur donnerstags zwischen 11 und 16 Uhr zu besichtigen.

Gruppen ab zehn Personen können Führungen und Weinproben auf Nachfrage buchen. Dabei können Interessenten aus allen Angeboten wählen: der beliebten klassischen Führung durch Kirche, Kreuzgang und barocke Säle, dem „Tag im Kloster“ oder der Führung mit dem „Jakobspilger“, die auch eine kleine Weinprobe in der Vinothek beinhaltet.




Feiern / Weihnachtsfeiern im Kloster Bronnbach

.

.
Im unvergleichlichen Ambiente jahrhundertealter Klostergeschichte gemeinsam feiern!

Die prachtvolle Orangerie, deren Sonnenfang allegorische Darstellungen der Jahreszeiten und Kontinente trägt, lädt auch in 2014 für Hochzeits-, Geburtstags- oder Familienfeiern ein.

Bis zu 75 Personen können im lichtdurchfluteten „Sonnenfang” des Klosters den Ausblick auf Kräutergarten und Klosterkirche genießen.

Erlesene Verpflegung mit kulinarischen Köstlichkeiten kredenzt „Hofmann Catering Service”, die für höchste Qualität und Abwechslungsreichtum in der Speisenauswahl bekannt ist. 


Der Bernhardsaal, größter Bronnbacher Saal, der ehemals als Speisesaal für die Mönche diente, ist durch eine Fußbodenheizung und eine Klimaanlage das ganze Jahr über nutzbar. Durch den angegliederten Prälatensaal oder das Kaminzimmer bietet der Bernhardsaal auf insgesamt 700 m² für max. 150 Personen.

Für das Catering im Bernhardsaal stehen ausschließlich unsere Cateringpartner zur Verfügung. Die Cateringfirmen übernehmen neben der Verpflegung (Essen+Getränke) auch das Bestuhlen des Saals, das Eindecken, Servieren/Betreuen und müssen generell bis zum Schluss anwesend sein.
Die Liste der Caterer können Sie beim Eigenbetrieb anfordern.


Terminanfragen:
heike.frage@kloster-bronnbach.de
Tel. 0 93 42 / 935 20 2021